Dürresommer - bis zu 70 Prozent Ernteeinbußen

Berlin - Die Städter genießen den Jahrhundertsommer, auf dem Land herrscht vielerorts Apokalypsestimmung. Wohl selten klaffen die Lebenswelten so sehr auseinander wie in diesem Jahr.

Mähdrusch in Märkisch-Oderland

Durch die lang anhaltende Trockenheit erwarten die Brandenburger Bauern bei Getreide, je nach Standort und Bodenqualität, Ertragseinbußen von 30 bis 70 Prozent. Nach der schlechten Ernte im letzten Jahr ein schweres Jahr für die betroffenen Betriebe! Angst vor Flächenbränden begleiten die Ernte. Die Weiden sind trocken und bieten nicht genug Futter, so dass viele Bauern ihre Kühe mitten im Jahr mit dem ersten Schnitt Grünfutter aus dem Frühjahr zufüttern müssen. Wie können wir in dieser Situation solidarisch miteinander umgehen? Im Märkischen Wirtschaftsverbund helfen Verarbeiter unbürokratisch besonders betroffenen Betrieben. Die Einrichtung eines Solidaritätsfonds wird diskutiert.