Demeter-Bauern und -Bäcker an einem Tisch

Die Zusammenkunft der Bäckereien Märkisches Landbrot, Vollkern und Weichardt mit den Landwirten, die für sie Getreide anbauen, hat schon Tradition. Jedes Jahr im Juni, etwa einen Monat vor der Ernte, kommen alle zu einem intensiven Austausch am Runden Tisch Demeter-Getreide bei Märkisches Landbrot zusammen.

Wie gut liessen sich Roggen, Weizen und Dinkel aus der letzten Ernte verbacken? Muss etwas an den Qualitäten verändert werden? Wer baut welche Sorten an? Welchen Getreidepreis empfinden die Bauern als angemessen - unabhängig von den Schwankungen des globalen Getreidemarkts? Welche Mengen sind erwartbar? Bislang steht das Getreide gut da, aber solange die Ernte nicht eingefahren ist, kann keiner eine sichere Progose abgeben. Abschließend stimmten die Teilnehmer darüber ab, ob die Zusammenarbeit als fair erlebt wird. In der anonymen Abstimmung wurde dies einstimmig befürwortet. Damit darf Märkisches Landbrot das fair&regional Logo weiterhin verwenden.